Informationen

Info zum Babyschwimmen


Hier findet Ihr wichtige Informationen für den Einstieg ins Babyschwimmen

Vorbereitung zu Hause:
Reduziert die Badewassertemperatur von 37Grad auf 33 Grad, damit sich das Kind an die Wassertemperatur im Schwimmbad gewöhnen kann.

Verzicht auf Schwimmen:
Bei Erkältungen, Zahnen (Unwohlsein o.Schmerzen) schlechter Schlaf, Impfungen (Schonzeit 3-4Tage nach der Impfung).

Schwimmverbot:
Bei Durchfall, Fieber, offenen Wunden, ansteckenden Krankheiten, Augen-Ohrenentzündungen. In diesen Fällen dürfen Sie am Babyschwimmen erst - wieder - teilnehmen, wenn die Krankheitssymptome vollständig abgeklungen sind und ihr Kinderarzt Ihnen eine Unbedenklichkeit bestätigt hat.

Schwimmtasche:
Schwimmwindel (mit enganliegenden Bündchen an Bauch und Beine), Handtücher, Seife, Creme, etwas zu Essen und zu Trinken (keine Glasflasche), frische Windel, für die Eltern auch Badezeug und Badeschuhe.

Hygiene:
Vor und nach dem Schwimmen Duschen, die Begleitperson bitte vorher sich abschminken.

Schützen vor Krankheiten:
Babies werden im Zwiebelsystem aus und angezogen. Babies nach dem Duschen gründlich abtrocknen und für die Ohren keine Wattestäbchen benutzen. Wenn die Babies nach dem duschen mit Öl eingerieben und massiert werden fördert das die Hautdurchblutung und steigert das Wohlbefinden.

Aufenthalt im Wasser:
Bitte keinen Schmuck während des Schwimmens tragen-Verletzungsgefahr. Bei ersten Anzeichen einer Unterkühlung durch blaue Lippen, weinen oder zittern, oder eine marmorierte Haut des Kindes das Becken verlassen, warm duschen und ins Handtuch einwickeln.

Die Schwimmwindel erst im Schwimmbad anziehen und nicht zu Hause, denn sie lässt Pipi durch!! :-)

Zurück zur Startseite